Eine schlaue Sohle die sich sehen lässt

Eine schlaue Sohle die sich sehen lässt

Für demente Personen, die gern mal Jackentaschen ausräumen und sie danach nicht wieder einräumen oder die den Tascheninhalt ab und an komplett wegwerfen, kann eine schlaue Einlegesohle für Schuhe helfen. Tests haben ergeben dass an Demenz Erkrankte die Jacke schnell mal vergessen anzuziehen, den Schlüssel liegenlassen oder auch die Handtasche. Das Anziehen der Schuhe wird aber in der Regel nicht verpasst denn das Laufen ohne Schuhe wird als schmerzhaft empfunden. Nun gibt es intelligente Einlegesohlen die unvorstellbarerweise mit einer Ortungsfunktion ausgestattet sind. Die GPS-SmartSole von der Firma Way4net sieht wie eine normale Einlegesohle aus. Als grafischer Hingucker sind geschwungene metallene Streifen auf die Oberfläche gedampft. Sie wird wie eine herkömmliche Einlegesohle getragen und kann an verschiedene Schuhgrößen angepasst werden. Man muss sie natürlich auch laden, dazu legt man die Sohle einfach auf das mitgelieferte Ladegerät. Hier besteht der große Nachteil des Produktes, die Sohle muss jeden Tag geladen werden.

Die Sohlen sind mit 299,- teuer, für den Betrieb der Sohle sind die Investitionen allerdings noch nicht vollständig getätigt. Damit der Kranke gefunden wird muss man ein Abonnement abschließen. Beim Grundtarif (29,00 EUR) übernimmt man selbst die Kontrolle der Person an einem Tablet, Computer oder Smartphone, wobei das System rund um die Uhr nutzbar ist. Im anderen Fall übernimmt die Firma die „smarte“ Begleitung des Seniors an 7 Tagen die Woche. Hier kann man auch einen Interventionsplan hinterlegen mit einer Schritt für Schritt Anleitung, wer der Reihe nach informiert werden soll. Die Errichtung von Geozäunen ist ebenso möglich.

https://www.way4net.de/smartsole

Die Kommentare sind geschloßen.